Kategorien
Rückblick 2006

Werksbesichtigung bei Eheim

Die Delegation der Dachauer und Schwabmünchener Aquarienvereine bei EHE/M im Foyer

Jeder eingefleischte Aquarianer kennt die Firma EHEIM. Durch unseren Vereinsfreund Walter Mißbichler, der als Außendienstmitarbeiter bei dem renomierten Filterhersteller tätig ist, hatten wir die Möglichkeit am Hauptsitz von EHEIM in Deizisau an einer Werksbesichtigung teilzunehmen.

 Die kleine Delegation des AFDK bestand – inklusive Walter Mißbichler – aus 13 Mitgliedern. Unterwegs sind dann noch vier Mitglieder des Schwabmünchener Aquarienvereins dazugestoßen. 

EHEIM hatte für uns dann auch ein komplettes Tagesprogramm bereit. Nach einer kurzen Einführung in die Firmengeschichte und die Tätigkeitsfelder der EHEIM-Unternehmensgruppe war der verbleibende Vormittag durch einen hochinteressanten Vortrag zur biologischen Filterung, der Filtertechnik, den verschiedenen Filtermedien und der Wasserchemie im Aquarium ausgefüllt. Der Vortrag bestand erfreulicherweise nicht nur aus EHEIMWerbung, sondern enthielt auch viele nützliche Tipps für die Praxis, die durchaus fundiert durch die entsprechende Theorie untermauert wurden.

Der zweistündige Betriebsrundgang fand nach dem Mittagessen statt, zu dem EHEIM in der Werkskantine einlud. Gezeigt wurden uns auf der Führung die Bereiche Motorfertigung, Spritzguss, Zusammenbau von Einzelteilen, Verpackung und Versand. Dabei erhielten wir einen guten Einblick in die aufwändige und präzise Fertigung der EHEIM-Filter, die komplett in Deutschland hergestellt werden. Leider konnten wir die Bereiche Entwicklung und Werkzeugbau nicht besichtigen. Hier lässt sich verständlicherweise auch EHEIM nicht gerne in die Karten schauen. 

Bei der anschließenden Produktpräsentation wurden die neuesten EHEIMProdukte vorgestellt. Darunter die Filter-Modelle der Professionel 3 Serie, die bisher nur auf der Interzoo gezeigt wurden. Wir waren somit die ersten Privataquarianer die diese High Tech Filter in Aktion vorgeführt bekamen. 

Schließlich hatten wir in einer Diskussions- und Fragerunde, zusammen mit der Geschäftsführung von EHEIM, die Möglichkeit unsere Kritik und Fragen zu den Produkten, die wir im Einsatz haben, direkt beim Hersteller anzubringen. Zudem wurden auch noch die Fragen beantwortet, die im Laufe des Tages bei den Vorträgen und der Führung aufkamen. Auch Anregungen für neue Produkte wurden von der Geschäftsführung interessiert aufgegriffen. Schließlich erhielten wir auch noch unsere „Wundertüten“: die bestellten Ersatzteile, die wir auf Vorbestellung günstig direkt ab Werk bekamen. 

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei EHEIM für die Einladung zu dieser tollen Veranstaltung. Sicherlich wird der eine oder andere die EHEIM-Produkte nun mit anderen Augen sehen.

Präsentation der neuen Filter aus der Professionel 3 Serie
Die Theorie im Vortrag zur Wasserchemie von Herrn Peter Voss wurde durch Experimente veranschaulicht
Ein wunderschönes Aquarium im EHEIM-Foyer zog die Blicke auf sich

Schreibe einen Kommentar