Fisch- und Pflanzenbörse

Nächste

Über unsere Börse

 

Seit Februar 1980 veranstalten die Aquarienfreunde Dachau/Karlsfeld regelmäßig jeden 4. Sonntag im Monat, mit Ausnahme der Sommermonate Juli und August, ihre Fisch- und Pflanzenbörse.

Von Februar 1980 bis März 2013 fanden die Börsen im alten Rathaus Karlsfeld statt, ab April 2013 im Foyer des Bürgerhauses. Im Bürgerhaus haben wir viel mehr Platz für die Aquarien, Pflanzenschalen und Tische für gebrauchtes Zubehör, was der Veranstaltung sehr gut tut. Es ist wesentlich mehr Raum um die Aquarien und es gibt auch ruhige Ecken zum Ratschen. Die Weißwürste, die zu den Anfangszeiten im alten Rathaus serviert wurden, Hans-Peter Keimel wurde damals scherzhaft als „Weißwurstwart” bezeichnet, gibt es schon lange nicht mehr. Aber Parameter des mitgebrachten Aquarienwassers werden nach wie vor bestimmt und Erfahrungsaustausch und fachliche Beratung finden auch immer noch statt. Die Fisch- und Pflanzenbörse ist für unseren Verein sehr wichtig, denn ein Großteil unserer Neumitglieder kommt auf der Börse über Züchter oder Börsenwarte in Kontakt zum Verein, und gibt dann auch dort seinen ausgefüllten Aufnahmeantrag ab.

Unsere drei Börsenwarte, aktuell Andreas Stelzl, A. Thomas Dengler und Manuela Hindelang bauen am frühen Sonntag Morgen die Börsen auf, Christian Lange unterstützt sie dabei häufig. Die Züchter helfen idealerweise beim Abbau, dann kommen alle schneller nach Hause. Das hat eine Zeitlang schlecht funktioniert, aktuell nach einigen Aufrufen durch Vorstand und Börsenwarte klappt es ganz gut. Hoffen wir, dass das so bleibt.

Unsere Börse in Zahlen

 

  • 250-300 Leute kommen an einem Börsentag

  • In den Letzten 2 Jahren haben 38 verschiedene Verkäufer auf unserer Börse Fische verkauft. Dazu kommen 14 verschiedene Verkäufer mit Pflanzen, Technik, Zubehör, etc. 

  • 52 Verkaufsbecken

  • Schätzungsweise 5000-8000 verkaufte Fische pro Jahr

Das Börsenteam